Darum sind Full-Service-Agenturen Bullshit
Und wie du die beste Lösung für dich findest...
Von: Max Dormann - Co-Founder Whytespace

Du hast sicherlich nach einer Full Service Agentur bei Google gesucht und bist jetzt hier gelandet, weil du wissen willst, warum sie Bullshit sind.

Ich will es dir an einem Beispiel erklären.

Stell dir vor eine Person hat einen seltenen Herzklappen-Fehler. Sucht sie sich jetzt einen Allgemein-Mediziner, einen der quasi einen groben Überblick über alles hat, aber nirgendwo so richtig tief drin ist? Und lässt ihn dann operieren?

Nein, das wäre lebensmüde. 
Versteh mich nicht falsch, Allgemeinmediziner sind für eine erste Diagnose wahrscheinlich sinnvoll, für eine tiefere Behandlung aber definitiv nicht.

Ich habe gleich noch ein weiteres Beispiel für dich.

Es klingt ja auch erstmal gar nicht so verkehrt, wenn man mit einer Full-Service-Agentur spricht. Die machen deine Flyer, deine Website und dein Social Media. Es sieht alles gleich aus und du hast immer den gleichen Ansprechpartner.

Aber die notwendige Erfahrung haben sie in einigen Bereichen einfach nicht. Und du kannst dir vor allem nicht erlauben mit “Halb-Profis” oder Generalisten zusammenzuarbeiten! 

Jemand der am Montag einen Flyer gestaltet, am Dienstag deine Werbekampagne auf Google steuert und am Mittwoch die Strategie für dein Social Media plant.. Hast du bei dem ein gutes Gefühl?

Nein? Wir auch nicht.

Und wie versprochen hier das zweite Beispiel: 

Kennst du Red Adair? 
Red Adair ist der bekannteste Feuerwerhmann zur Bekämpfung von Ölbränden. Nur Ölbrände. Er war weltweit bei verschiedenen Ölbränden im Einsatz und hat mit seiner Erfahrung dort geholfen, diese Brände zu löschen.

Wenn also jetzt in deiner Raffinerie ein Öltank brennt - wen rufst du da an? Die freiwillige Feuerwehr aus Castrop-Rauxel oder Red Adair?

Die Antwort liegt auf der Hand.

Warum willst du dann bei etwas so wichtigem wie deiner Vermarktung die Verantwortung in die Hände der “freiwilligen Feuerwehr des Marketing” geben?

Warum suchst du dir nicht den Red Adair für das Feld, in dem du Unterstützung benötigst? 

Das ist der Grund, warum wir nur den Aufbau von Personenmarken anbieten für Unternehmen aus dem Bereich rund um die Immobilie bzw. das Haus.

Du bietest also hochwertige oder individuelle Produkte wie Türen, Möbel, Fenster oder ähnliches an? Du planst oder designst Immobilien? Du unterstützt Eigentümer und solche, die es werden wollen bei allen Themen rund um den Haus-Kauf?

Dann bist du hier richtig.

Du bist in einer anderen Branche unterwegs? Dann hör bitte auf, jetzt zu lesen. Das meine ich ernst. Dann kommen wir nicht zusammen.

Denn wir bekämpfen nur Ölbrände und keine Waldbrände. 

Du bist noch dabei? Sehr gut.

Kurze Entwarnung: Du konntest das alles nicht wissen. Denn wer hätte das denn beibringen sollen? Es gibt ja keine “Schule für Unternehmer”. Es ist also nicht deine Schuld.

Deswegen wollen wir dir hier ein wenig Orientierung geben, damit du die richtige Entscheidung für dein Unternehmen triffst.

Schau dir einmal an, welche Vorteile du als Personenmarke hast:
  • Du machst mehr Umsatz, weil du nicht mehr so viel über deine Preise verhandeln musst
  • Klare Strategie zur Werbung in der Online-Welt (Flyer zum einfach so verteilen gibt es in deinem Unternehmen dann nicht)
  • ​Du bist nicht mehr so stark in der Vergleichbarkeit mit dem Online-Handel oder deinem Wettbewerb, weil du als Person überzeugst
B2B und B2C werden sterben. Langsam aber sicher. 
Du musst jetzt auf das Modell "Mensch zu Mensch" setzen (Human2Human = H2H)

Denn wir Menschen wollen doch die Interaktion mit Menschen haben.

Hast du folgendes schon gewusst?
  • 92 Prozent aller Menschen vertrauen einem Mensch eher als einer Marke, auch wenn sie diese Person gar nicht kennen
  • ​Neukunden, die über eine zum Unternehmen dazugehörenden Person auf ein Produkt aufmerksam werden, werden 700% wahrscheinlicher kaufen
  • ​84 % aller Kaufentscheidungen werden mit der Suche nach Empfehlungen gestartet (und das meist über Google)
Möchtest Du mehr solcher Artikel lesen und weitere Einblicke bekommen, wie du deine Personenmarke aufbauen kannst?

Dann trag hier deine E-Mail ein und du erhältst 1 x pro Woche Einblicke in den Aufbau einer Personenmarke, das digitale Unternehmertum und viel viel mehr inspirierende Geschichten.

Maximilian Dormann - Co-Founder Whytespace

Seit über 3 Jahren beschäftige ich mich beinahe täglich mit Marketing und dem Aufbau von Marken.  Ich habe mein Hobby und meine Begeisterung zum Beruf gemacht.

Nebenbei reise ich um die Welt (so wie es Corona möglich macht).

Ich bin 2-facher Studienabbrecher und habe auf traditionellen Bildungswegen kaum etwas mitgenommen, dafür aber die Erfahrung aus der Praxis für die Praxis.

Ich freue mich auf unseren Austausch per Mail!
2021 - Whytespace
Diese Seite ist kein Teil von Facebook oder Google.